Termine

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Praktische Umsetzung der neuen Zwangsvollstreckungs-Formularverordnung

1. März / 9:00 - 12:30

Veranstaltung-Nr. W01-23


Anmeldung Online
Widerruf/Stornierung
Download der Ausschreibung als PDF


Referent:

  • Dieter Schüll (Bürovorsteher)
    Dieter Schüll ist langjähriger Praktiker und erfahrener Experte sowohl im Zwangsvollstreckungs- und Zwangsversteigerungsrecht als auch auf dem Gebiet der grenzüberschreitenden Titulierung und Durchführung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen in der EU. Er ist langjähriger und anerkannter Referent bei Handel, Banken, Anwaltskammern, Inkassounternehmen, Verlagen und RENO-Vereinigungen. In seinen Vorträgen stellt er juristische Zusammenhänge und deren praktische Umsetzung mit ständigem Bezug zur aktuellen Rechtsprechung dar. Seine Vollstreckungstipps verschaffen den Gläubigern den entscheidenden Vorteil, die Forderungen doch noch realisieren zu können.

Zeit:

  • 01.03.2023, 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr (inkl. Pause)

Teilnahmegebühr:

  • 45,00 € für Mitglieder des SH-RENO’s Schleswig-Holstein-Verein
  • 150,00 € für Nichtmitglieder des SH-RENO’s Schleswig-Holstein-Verein

Die Möglichkeit zur Teilnahme mit reduzierter Teilnahmegebühr besteht auch, wenn Sie jetzt Mitglied des SH-RENO’s Schleswig-Holsteinische Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte e.V. werden, und zwar hier.

Anmeldeschluss:

  • 09.02.2023
  • Die Anmeldung erfolgt ausschließlich mittels Anmeldeformular und Überweisung der Teilnahmegebühr auf das Konto des SH-RENO’s Schleswig-Holsteinische Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte e.V. bei der Ev. Bank eG, IBAN: DE71 5206 0410 0006 4150 83, BIC: GENODEF1EK1

Hinweis:

  • Details zur Durchführung des Webinars erhalten die angemeldeten Teilnehmer nach verbindlicher Anmeldung und Zahlung der Teilnahmegebühr.

Webinarinhalte:

Die Neugestaltung der Verordnung zur Änderung der Zwangsvollstreckungsformularverordnung ist nicht nur auf die Möglichkeit einer elektronischen Sachbearbeitung ausgerichtet, sondern steht auch im engen Zusammenhang insbesondere im Hinblick auf die Erweiterung von Antragsformen bei der Gerichtsvollziehervollstreckung und Forderungspfändung.

Themen u.a.

  • Wissenswertes zum neuen amtlichen Formular für den Antrag auf Erlass eines Durchsuchungsbeschlusses sowie Antrag auf Erlass eines Beschlusses zur Vollstreckung an Sonn- und Feiertagen und zur Nachtzeit

Das Gerichtsvollzieherformular:

  • Grundsätze der Antragstellung und Übermittlungspflicht
  • Praktische Anwendung des § 754a ZPO in Bezug auf Anlagenübermittlung und Vollmacht
  • Vermeidung von zeitlichen Verzögerungen im Hinblick auf § 802b ZPO
  • Optionen und Anwendungen der erweiterten Befugnisse des Gerichtsvollziehers im Rahmen des § 755 ZPO und § 802I ZPO
  • Bedeutsame Gläubigeranträge betreffend der elektronischen Datenübermittlung an den Gerichtsvollzieher
  • Das Gerichtsvollzieherformular und effiziente Anwendung der Module

Der Antrag auf Erlass des Pfändungs- und Überweisungsbeschluss (Anlage 3 zu § 1 Abs. 3 ZVFV):

  • Reduzierung der Seitenzahlen – Grund?
  • Wegfall verschiedener Antragsformulare für Forderungspfändung sowohl bei gewöhnlicher Forderung als auch für die Unterhaltspfändung
  • Fehlervermeidung bei unterschiedlichen Antragsarten
  • Antrag auf Prozesskostenhilfe sowie weitere notwendigen Anträge zur Zustellung
  • „Überweisung zur Einziehung“ oder „an Zahlungs statt“ – Unterschied?
  • die jeweils zur Pfändungsart mögliche weitere Anordnung erkennen und beantragen
  • mögliche Haftungsfallen des Anwaltes bei vereinfachter Vollstreckung im Rahmen des § 829a ZPO

Schwachstellen erkennen und bewältigen!


Anmeldung Online
Widerruf/Stornierung
Download der Ausschreibung als PDF

Drucken

Details

Datum:
1. März
Zeit:
9:00 - 12:30
Kategorie:

Veranstaltungsort

Webinar

Veranstalter

SH-RENO’s Schleswig-Holsteinische Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte e.V., Ansprechpartnerin: Denice Schmidt
E-Mail:
schmidt@sh-renos.de